Home

Die 60. Berlinale ist zu Ende, mein Festivaltagebuch offensichtlich noch nicht (ja, die letzten Tage waren partytechnisch härter als die ersten), aber bevor ich die restlichen Filme nachtrage, ein paar Bemerkungen zu den Presiträgern.

Bal – Honey von Semih Kaplanoglu hat den Goldenen Bären bekommen, wie ihr sicherlich schon gelesen habt. Eine türkisch-deutsche Produktion, wunderbar, herzlichen Glückwunsch. Mit je zwei Silbernen Bären beladen können noch zwei eher kleine Wettbewerbs-Produktionen aus Rumänien/Schweden und Russland nach Hause gehen: If I Want To Whistle, I Whistle von Florin Serban (Großer Preis der Jury, Alfred-Bauer-Preis) und How I Ended This Summer von Alexei Popogrebsky (Grigori Dobrygin als Bester Darsteller, und Pavel Kostomarov für die Herausragende künstlerische Leistung in der Kategorie Kamera).

Zwei Gewinner, für die ich mich besonders freue: Waste Land von Lucy Walker hat den Panorama-Publikumspreis abgestaubt und El vuelco del cangrejo von Oscar Ruíz Navia wurde von der FIPRESCI (International Federation of Film Critics) als bester Film aus der Sektion Forum ausgezeichnet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s